Rettungsdecke – welche Seite nach oben

Man trägt sie hoffentlich jahrelang oder sogar sein Bergleben lang mit sich im Rucksack herum, hat sie immer dabei und hofft dennoch inständig, sie nie gebrauchen zu müssen – die Rettungsdecke. Und wenn man sie dann doch mal braucht? Kommt häufig die große Frage – wie benutze ich die Rettungsdecke überhaupt? Die Benutzung wird ja auch normalerweise nicht geübt und eher in stressigen Ausnahme Situationen gebraucht.

Grundsätzlich gilt, die silberne Seite zum Körper, die andere Seite nach außen. Gerade im Winter droht bei niedrigen Temperaturen rasche Unterkühlung. Hier ist immer es zu empfehlen, auch von unten eine Wasser- und wenn möglich auch wärmedichte Unterlage zu verwenden. Da man aber selten zwei Rettungsdecken dabei hat, muss man sich meist für eine Seite bzw. für ein umwickeln der Person entscheiden. Eine großartige Lösung hierfür bietet ein Biwaksack. Unser Alpin Loacker Biwaksack ist hierfür ideal geeignet. 

Er ist direkt richtig verpackt, so dass die silbrige Folie innen ist und die orange Seite außen ist. Dadurch kann beinahe keine falsche Anwendung stattfinden. Zusätzliches Tool zur Erinnerung, welche Seite außen ist, ist die Orange Verpackung. Sie soll daran erinnern, dass die Verpackung außen orange ist und also auch beim Biwaksack die orange Seite außen sein soll.  

Der Alpin Loacker Biwaksack ist in einem praktischen Packtäschchen verpackt und kann öfters wieder eingepackt werden. Das Täschchen passt in jeden Rucksack. Es ist nur etwa faustgroß. Da es sich um Sicherheits-Equipment handelt, möchten wir euch dringend ans Herz legen, an diesem Punkt nicht zu sparen. Weder an der Größe noch am Preis. Lieber man trägt etwas jahrelang durch die Gegend und braucht es nie, als man hat einen Unfall und der Verunfallte erleidet durch die Unterkühlung noch schwerer Verletzungen.

Alpin Loacker Biwaksack

ALPIN LOACKER - Life Saver Pro - Rettungsdecke/ Biwaksack

 

Sie befinden sich gerade auf der Seite: Blogbeitrag: Rettungsdecke – welche Seite nach oben


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen