Outdoor Sitzkissen für Camping, Wandern und Trekking Touren

Dieser Beitrag wird dir folgende Fragen beantworten:

  1. Was gibt es für Outdoor Sitzkissen und was für Eigenschaften besitzen diese? 
  2. Welches Sitzkissen ist das richtige (für mich)?
  3. Fazit Wander- und Trekking Touren 
Outdoor Sitzkissen
  • Aluminium Sitzkissen

Das Aluminium Sitzkissen ist das rudimentärste unter den Outdoor Sitzkissen. Diese isolierende Sitzmatte mit Aluminiumbeschichtung schützt dein Gesäß vor Feuchtigkeit und Kälte besonders, wenn du nicht direkt auf dem sandigen Boden sitzen willst oder die Campingstühle am Morgen taufeucht sind. Sie sind faltbar und für viele Untergründe verwendbar. Wenn du dieses Sitzkissen allerdings für kältere Temperaturen und im Winter verwenden möchtest, ist das Aluminium Sitzkissen zu wenig isoliert, da es sehr dünn ist. Aluminium Sitzkissen für den Outdoor Bereich mit Thermo Unterlage sind absolut wasserdicht und wetterfest. Sie sind in der Regel sehr günstig und für nur wenige Euros zu haben. 

 

  • Faltkissen

Das Falt Kissen ist der Klassiker unter den Outdoor Sitzkissen. Durch das geringe Gewicht und die Möglichkeit des faltens lässt es sich einfach verstauen und transportieren. Das Falt Kissen ist etwas massiger wie das Aluminium Sitzkissen. Es gleicht Unebenheiten auf dem Untergrund besser aus und man sitzt bequemer. Das herkömmliche Falt Kissen besteht aus EVA-Schaum gemacht, die Kurzschreibweise der Ethylenvinylacetate. EVA-Schaum zeichnet sich durch eine gute Flexibilität und eine hohe Elastizität wie Gummi aus.

Auch bei sehr kalten Temperaturen hat der Schaum immer noch eine gute Flexibilität, eine ausgezeichnete chemische Stabilität, Widerstand gegen Alterung- und Ozonbeständigkeit und beständige Festigkeit. Die wasserdichte und feuchtigkeitsfeste Outdoor-Matte schützt vor Schmutz und hält die Kleidung trocken.

Auch wenn EVA-Schaum mit noch so vielen Vorteilen punkten kann, ist die zwar sehr geschätzte, aber gleichzeitig auch besorgniserregende Altersbeständigkeit des Stoffs zu nennen: Einmal hergestellt verrottet der Kunststoff nicht mehr, sodass unsachgemäße Entsorgung - im Wald etwa - verhängnisvolle Auswirkungen für die Umwelt haben können. Falt Kissen gibt es schon ab ca. 7 Euro aufwärts im Handel. 

 

Der Allrounder unter den Outdoor Sitzkissen. Sitzen auf kaltem und/oder hartem Untergrund ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch ungesund sein.

Eine kleine, leichte und unkomplizierte Lösung bietet das aufblasbare Sitzkissen. Dieses Kissen ist sehr leicht und passt zusammengerollt in jede Tasche und in jeden Rucksack. Äußerlich gleicht es eher einem Sitzkissen das rund ist, da die Ecken abgerundet sind um noch ein kleineres Packmaß zu erreichen. Das Kissen bietet eine bequeme Sitzunterlage, die wärmt, schützt und die vor allem mit nur wenigen Luftstößen sofort einsatzbereit ist. Von Vorteil ist, wenn das Kissen eine isolierende Kunstdaunen Füllung besitzt. So schützt es noch mehr vor Kälte. Ein gutes Outdoor Sitzkissen sollte wasserdicht sein. Damit ist das Kissen perfekt für alle Outdoor-Unternehmungen und Reisen geeignet.

Aluminium Sitzkissen

Aufblasbare  Kissen sind überwiegend aus Polyamid (Nylon) und PVC (Polyvinylchlorid) gemacht und verfügen über eine wasserabweisende und pflegeleichte Oberfläche. Der Vorteil dieser Sitzkissen ist die Relation von Gewicht, Packmaß und Wärmeisolation. Ein weiterer Pluspunkt dieses Kissens ist der Vorteil, dass es auch als Kopfkissen verwendet werden kann. Entweder einfach für ein flaches Kissen oder bei Bedarf zusammengefaltet, dann ist es etwas höher. Aufblasbare Sitzkissen können genauso als Kinder Sitzkissen verwendet werden, da diese charakteristisch kleiner als Faltkissen oder Aluminium Kissen sind. Aufblasbare Kissen für den Outdoor Bereich gibt es ab ca. 15 Euro zu kaufen. 



  • Bodenstuhl / Klappstuhl / Travelchair

Es gibt unterschiedliche Bezeichnungen für diese Outdoor Sitzgelegenheit, was die Suche danach etwas erschweren kann. Der Travelchair ist die Diva unter den Outdoor Sitzgelegenheiten. Es handelt sich dabei um eine Art Sitzgelegenheit mit Lehne aber ohne Beine. Ein Sitzkissen für den Boden mit Rückensupport. Ideal für Konzerte, Festivals, oder beim Camping. Vor allem bei nicht ganz trockenen Boden oder Schnee ist das Sitzkissen mit Lehne ein praktischer Helfer. Durch eine Schaumschicht in Lehne und Sitzfläche ist der Travelchair gut gepolstert und isoliert. Eingebaute Fiberglas-Stangen und verstellbare Seitengurte schaffen die nötige Stabilität. Das Öffnen der Gurte ermöglicht es, den Stuhl auch als kurze Isomatte oder zum Sitzen für zwei Personen zu verwenden. Der Outdoor Klappstuhl sollte wasserfest sein, im idealfall wasserdicht. Je nach Einsatzbereich. Durch die Größe und das Gewicht ist der Klappstuhl eher nicht fürs Wandern geeignet. Auch für längere Trekking Touren ist der Stuhl durch die Relation von Gewicht und Größe tendenziell eher ungeeignet. Den Bodenstuhl für den Outdoor Bereich gibt es ab ca. 20 Euro im Handel. 

 

  • Beheizbares Sitzkissen 

Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um ein wärmendes Kissen, das mit Akku betrieben wird. Viele besitzen einen USB Anschluss, damit es zusätzlich an eine Powerbank angeschlossen werden kann. Auf diesem beheizbaren Kissen sitzt man selbst bei frostigen Temperaturen und nasskaltem Wetter behaglich warm, trocken und bequem. Egal, ob als Jäger*in im Hochstand, im Stadion, beim Fischen, im Rollstuhl oder auf der Schnee Terrasse. Es bietet sich für Menschen an die besonders empfindlich sind oder für diejenigen die frostiger Kälte länger ausgesetzt sind. Die äußere Beschichtung dieser Kissen lassen keine Nässe durch und sind gänzlich wasserdicht. Zusätzlich kann die Temperatur reguliert werden. Je nach Modell und Heizstufen-Einstellung, kann die Akkulaufzeit bis zu ca. 5 Stunden dauern. Ab ca. 30-40 Euro im Handel.




Fazit 


Wie oben beschrieben besitzen Outdoor Sitzkissen sehr unterschiedliche Eigenschaften. Wichtig ist es, sich klar zu machen für was für eine Aktivität das Sitzkissen verwendet werden soll. Ein beheizbares Sitzkissen und ein Klappstuhl für den Boden sind sehr spezifische Outdoor Sitzkissen, und lassen sich nicht mal eben schnell in einem Rucksack verstauen. Zudem sind diese Sitzgelegenheiten unpraktisch, weil sie zu sperrig, steif und zu schwer sind. Faltkissen sind zwar leicht, günstig und kleiner wie das beheizbare Sitzkissen, dennoch aber sperrig in ihrem Packvolumen.

Aufblasbare Outdoor Sitzkissen

Gerade bei einer Eintagestour oder sogar Mehrtagestour ist das Faltkissen nicht wirklich sinnvoll, da es zu viel Platz braucht. Eine alternative dazu ist das aufblasbare Sitzkissen oder das Aluminium Sitzkissen. Beide sind sehr leicht und brauchen im Verhältnis zu den anderen beschriebenen Modellen eher wenig Platz. Allerdings liegt hier auch der große Unterschied der beiden Outdoor Sitzmatten. Das aufblasbare Sitzkissen braucht deutlich weniger Platz, als das Aluminium Sitzkissen, da dieses gerollt oder zusammengefaltet wird. Ein weiterer großer Unterschied liegt in der Wärmeisolation der beiden Sitzkissen. Da das aufblasbare Sitzkissen mit Luft gefüllt ist und zusätzlich über eine Innenisolation aus Kunstdaune verfügt, isoliert es deutlich mehr wie die schmale Aluminium Matte. Das aufblasbare Sitzkissen punktet auch im Komfort, da dieses effektiver Ungleichmäßigkeiten des Untergrundes ausgleicht, im Gegensatz zum schmalen Aluminium Sitzkissen. Zusätzlich kann das aufblasbare Sitzkissen als Kopfkissen verwendet werden, was zusätzlichen Komfort bietet. Wer geringes Gewicht, kleines Volumen aber trotzdem keine Wärmeisolation und Komfort missen möchte, für den ist das aufblasbare Sitzkissen die beste Wahl. Die Handhabung ist einfach und durch ein paar wenige Luftstöße ist das Outdoor Sitzkissen sofort Einsatzbereit und bietet sich für alle Wander- und Trekkingtouren an, genauso wie für den alltäglichen Gebrauch oder Camping Ausflüge.  


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen